DAB+ in Bayern: Neue Sendeanlage verbessert Empfang im Voralpenland

Kurz nach Bad Tölz nimmt heute mit Reit im Winkl ein weiterer Standort für das DAB+ Regionalnetz Voralpenland seinen offiziellen Betrieb auf. Es ist bereits der neunte Standort der eine Verbesserung der DAB+ Versorgung für die Radiostationen Alpin FM, Arabella Bayern, Bayernwelle SüdOst, Radio Alpenwelle, Radio BUH, Radio Charivari Rosenheim, Radio Galaxy Rosenheim, Radio ISW und Radio Oberland sicherstellt. Von dem neuen Standort profitieren vor allem Hörer*innen in den Gemeinden entlang der B305 von Reit im Winkl bis nach Unterwössen. Insgesamt werden im Gebiet Oberland‐Südost Oberbayern nun ca. 1,24 Mio. Einwohner*innen mit DAB+ erreicht. Für ca. 1,03 Mio. Einwohner*innen ist zum Empfang der DAB+ Programme eine Zimmerantenne ausreichend. Aktuell können ca. 80,6 % der Bewohner*innen DAB+ in Gebäuden und ca. 97,0 % mobil empfangen. Der Sender sendet im Kanal 7A und arbeitet mit einer Leistung von 1 kW. Bis Ende des Jahres soll eine weitere DAB‐Sendeanlage für das DAB‐Netz Voralpenland ihren Betrieb aufnehmen. Netzbetreiber des Regionalnetzes ist die Bayern Digital Radio GmbH.

###

Quelle: BDR