DAB+ in Niedersachsen: Besserer Radioempfang rund um Hann. Münden

Mit der Inbetriebnahme zweier DAB+ Sender im Süden Niedersachsens können Radiohörerinnen und Radiohörer von Scheden bis Staufenberg die Hörfunkprogramme des NDR in noch besserer Qualität empfangen. Hier sind die DAB+ Programme auf Block 6C (185,360 MHz) fast überall im Haus zu empfangen. Zugleich wird die Versorgung auf der A7 von Hedemünden bis zum Dreieck Kassel-Süd erweitert.

Zum DAB+ Programmangebot gehören weiterhin die auch über UKW ausgestrahlten NDR Angebote wie NDR 1 Niedersachsen, NDR 2, NDR Kultur, NDR Info und N-JOY. Zusätzlich sind exklusiv im Digitalradio NDR Schlager, NDR Blue und NDR Info Spezial zu hören.

NDR Schlager – im Norden zuhaus sendet rund um die Uhr die schönsten Schlager aller Zeiten. Auf dem Programm stehen deutsche und internationale Schlager sowie Instrumental-Hits, z. B. von James Last und Bert Kaempfert. Von den 1950er Jahren bis heute, Kult-Hits und Evergreens. Mit dabei sind bekannte Moderatorinnen und Moderatoren wie Martina Gilica, Michael Thürnau und Jens Krause. NDR Schlager bietet auch ein umfangreiches plattdeutsches Angebot.
NDR Blue bietet handverlesene Musik abseits von Mainstream und Charts. Die Nachtclub-Redaktion auf NDR Blue ist ein Garant für hervorragenden Musikjournalismus und große Vielfalt. Täglich sucht der Nachtclub nach neuen Talenten, erinnert an die bedeutenden Momente der Pop- und Rockgeschichte und spielt frische Musik aus den Clubs und von den Festivals im Norden.
NDR Info Spezial sendet über DAB+ die ARD Infonacht von NDR Info, montags bis freitags die Angebote für Kinder „Ohrenbär“ und „MIKADO“ sowie „COSMO – das junge europäische Kulturradio“. Außerdem werden in diesem Programm einzelne Fußballspiele und Bundestagsdebatten live übertragen sowie zweimal täglich der Seewetterbericht ausgestrahlt.

Mit dem terrestrischen Digitalradio DAB+ sind die NDR Radioprogramme in besserer Ton-Qualität zu hören. Ferner werden Zusatzinformationen der Radioprogramme auf dem kleinen Bildschirm der Empfangsgeräte als Slideshow dargestellt: Bilder der Moderatorinnen und Moderatoren, Musiktitel, CD-Cover und Programminformationen, dazu die Schlagzeilen der aktuellen NDR Nachrichten sowie das Wetter. Voraussetzung ist ein DAB+ Radio mit entsprechendem Display.

Die Bedienung ist für die Hörerinnen und Hörer denkbar einfach: Das digitale Empfangsgerät sucht automatisch nach Digitalradio-Programmen und listet diese auf. Es wird lediglich der Name des gewünschten Programms ausgewählt. Mit Hilfe simpler Menüs können die begleitenden Informationen zum laufenden Programm angezeigt werden.

Detaillierte Informationen zu DAB+ bietet der NDR unter www.ndr.de/dabplus. Bereits heute gibt es eine Vielzahl an Digitalradios – alle empfangen übrigens auch immer UKW (www.dabplus.de/radios).

###

Quelle: NDR