Mehr DAB+ für Deutschland: Digitalradio Deutschland e.V. begrüßt jüngstes Mitglied MAS Elektronik AG

Die DAB+ Familie wächst weiter: Mit der MAS Elektronik AG und ihrer Handelsmarke XORO verstärkt ein weiterer Vertreter aus dem Kreis der Hersteller den Verein Digitalradio Deutschland. Zum 1. März 2021 begrüßen Vorstand und Verein den Produzenten im Bereich Home-Entertainment mit Sitz in Buxtehude als neuestes Mitglied. Bei der erfolgreichen Verbreitung von DAB+ in Deutschland will man künftig noch stärker kooperieren.

Gemeinsames Marketing
Als Anbieter eines stetig wachsenden Sortiments an DAB+ fähigen Radios will XORO im Rahmen der Vereinsarbeit eine wesentliche Rolle spielen. Das gilt sowohl für die drei jährlichen Aktionszeiträume als auch für alle weiteren unterjährigen und saisonalen Marketingmaßnahmen. Geplant ist außerdem, die digital-terrestrische Produktpalette von XORO im neuen DAB+ Store (www.dabplus.store), der von den Herstellern des Vereins getragen und von der Teleropa GmbH bereit gestellt wird verfügbar zu machen.

Über den Digitalradio Deutschland e.V.
Das Digitalradio Büro Deutschland mit Sitz in Berlin ist eine Gemeinschaftsinitiative des Vereins Digitalradio Deutschland, also ARD, Deutschlandradio, privaten Radioveranstaltern, Geräteherstellern und Netzbetreibern, die sich zum Ziel gesetzt haben, Digitalradio DAB+ in Deutschland zu etablieren. Das Digitalradio Büro informiert die Öffentlichkeit über die Möglichkeiten und die Einführung von DAB+ in Deutschland. Der Zugang zum Digitalradio Deutschland e.V. steht allen Marktteilnehmern offen, die sich für DAB+ engagieren. Weitere Informationen zu DAB+ unter dabplus.de.

Über DAB+
Digitalradio DAB+ ist der überall frei empfangbare Radiostandard von heute, der die analoge Frequenzknappheit beendet. DAB+ folgt auf UKW und verbindet den klassischen Radioempfang ohne Internetkosten mit der Vielfalt digitaler Programmangebote. Alle öffentlich-rechtlichen und immer mehr private Radiosender strahlen Programme über DAB+ aus, wobei die Zahl der Angebote, die nur über DAB+ verfügbar ist, ständig wächst. Nach Beschluss von Bund und Ländern wurde das Geräteangebot ab dem 21.12.2020 auf Digitalradio umgestellt. Das gilt für Neufahrzeuge und handelsübliche Radios. Das Gesetz kann Verbraucher vor falschen Kaufentscheidungen schützen und die Marktdurchdringung mit DAB+ Geräten fördern. Alle DAB+ Radios haben UKW inklusive.

xxx

Kontakt für Medienvertreter:
Carsten Zorger
Digitalradio Büro Deutschland
presse@dabplus.de