DAB+ in Hamburg: Media Broadcast wird Plattformanbieter der 2. regionalen DAB+ Programmplattform

Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat der Media Broadcast GmbH Übertragungskapazitäten im Umfang von 864 Capacity Units für den Betrieb einer DAB+ Plattform für private Hörfunkangebote und Telemedien in Hamburg zugewiesen. Der Zuweisungszeitraum beträgt 10 Jahre. Die Zuweisungsanträge der Mitbewerberinnen DIVICON Media Holding GmbH und der UPLINK Network GmbH wurden abgelehnt.

Im Februar 2021 hatte die MA HSH digital-terrestrische Übertragungskapazitäten für DAB+ in Hamburg ausgeschrieben. Mit Ablauf der Ausschreibungsfrist hatten sich mit der Media Broadcast GmbH, der Divicon Media Holding GmbH und der Uplink Network GmbH drei Unternehmen um den Plattformbetrieb beworben. Da das anschließende Verständigungsverfahren zu keiner Einigung zwischen den Antragstellerinnen geführt hatte, musste der Medienrat eine Auswahlentscheidung treffen (§ 26 Abs. 6 MStV HSH). Dabei hat er derjenigen Antragstellerin die Kapazitäten zugewiesen, deren Angebot am ehesten erwarten lässt, dass es die Meinungs- und Angebotsvielfalt fördert, das öffentliche Geschehen, die politischen Ereignisse sowie das kulturelle Leben in Hamburg darstellt und auch bedeutsame po-litische, weltanschauliche und gesellschaftliche Gruppen zu Wort kommen lässt.

Die für die zweite Hälfte des Jahres 2021 vorgesehene Inbetriebnahme der zweiten privaten DAB+ Programmplattform wird die Hörfunkprogrammvielfalt noch einmal deutlich erhöhen. In Hamburg und Umgebung werden die Hörer:innen die Auswahl zwischen insgesamt mehr als 60 Hörfunkprogrammen via DAB+ haben.

xxx

Quelle: MA HSH