Der große DAB+
Adventskalender
Hier klicken!

DAB+ in Bayern: Besserer Empfang im Freistaat

Der BR verbessert den DAB+ Empfang in Bayern weiter, indem er das landesweite und drei regionale DAB+ Netze verdichtet. Ab sofort beginnen die Standorte Pegnitz (Oberfranken) und Fuchsmühl (Oberpfalz) mit der Ausstrahlung der DAB+ Signale. Am 11. November folgt der Sender bei Neustadt am Main (Unterfranken). Die Inbetriebnahme des DAB+ Senders für die Stadt Schweinfurt (Unterfranken) ist für den 18. November geplant. Über diese vier neuen Standorte werden die genannten Orte sowie die umliegenden Gemeinden und die nähere Umgebung noch besser als bisher mit DAB+ versorgt.

Bessere Übertragungsqualität und größere Programmvielfalt
DAB+ bietet eine bessere Übertragungsqualität und eine erheblich größere Programmvielfalt als UKW. Über DAB+ werden die bekannten und viele neue, digitale Programme des Bayerischen Rundfunks verbreitet. Neben den beliebten Radiowellen Bayern 1, Bayern 2, Bayern 3, BR-Klassik, BR24 und viele Regionalprogrammen sind zusätzlich die Volks- und Blasmusikwelle BR Heimat, BR Schlager und PULS, das junge Programm des BR, der Ereigniskanal BR24live sowie BR Verkehr mit DAB+ in exzellenter Digitalqualität empfangbar.

Zum Empfang wird ein DAB+ Radio benötigt. Damit lassen sich durch einen automatischen Sendersuchlauf die Programme sehr einfach finden. Das bayernweite DAB+ Angebot liegt dabei auf Kanal 11 D, die Regionalangebote sind in der Oberpfalz auf Kanal 6 C, in Unterfranken auf Kanal 10 A und in Oberfranken auf Kanal 10 B zu finden.

Künftig 82 Senderstandorte
Bayernweit vergrößert sich das DAB+ Sendenetz im Kanal 11D mit der Inbetriebnahme der neuen Senderstandorte auf 82 Standorte. Damit verfügen bei DAB+ fast 96 Prozent der Menschen in Bayern über Empfang in Gebäuden. Mobil, also im Auto sowie im Außenbereich, haben nahezu 99 Prozent DAB+ Empfang. Auf Autobahnen herrscht praktisch Vollversorgung.

Vorzüge von DAB+
Das digitale Antennenradio DAB+ bietet Vieles, was das bisherige UKW nicht kann: störungsfreies Radio ohne Rauschen und kristallklare Klangqualität. Dazu eine wesentlich größere Programmauswahl und eine Reihe multimedialer Zusatzinformationen wie Verkehrsdaten, Wetterkarten oder auch Angaben zu Musiktiteln und Interpreten.

Um dieses umfangreiche Angebot hören zu können, ist ein DAB+ Radio Voraussetzung. Die Bedienung ist ähnlich einfach wie die eines UKW-Radios: Einschalten, Sendersuchlauf starten und Radio in digitaler Klangqualität hören.

Mit einem vorgeschalteten DAB+ Adapter können auch bestehende Stereoanlagen oder Autoradios für den DAB+ Empfang nachgerüstet werden.

Digitalradiopflicht für Auto-Hersteller
Zudem gibt es in Deutschland seit Ende 2020 eine Digitalradiopflicht für Auto-Hersteller: Seither müssen Radios in Neuwagen grundsätzlich den Empfang von DAB+ ermöglichen. Für stationäre Radiogeräte mit Display gibt es eine ähnliche Regelung, wobei hier die Hersteller die Wahl haben, DAB+ oder den Empfang via Internet anzubieten.

###

Quelle: BR