DAB+ in Bayern: Besserer Empfang im Landkreis Rosenheim

Das Regionalnetz „Oberbayern Süd“ erhält mit Inntal Ebbs einen neuen Standort und damit eine Erweiterung des Sendegebietes für DAB+. Der Sender ist bereits der zwölfte Standort im Kanal 7A und verbessert den digitalen Radioempfang vor allem im südlichen Teil des Landkreises Rosenheim. Der Sender arbeitet mit einer Leistung von 3,9 kW ERP. Netzbetreiber des Regionalnetzes ist die Bayern Digital Radio GmbH.

Mit dem Sender Inntal Ebbs wird in den Regionen Oberland und Südostoberbayern die letzte Versorgungslücke bei Autobahnen geschlossen. Die Inntalautobahn A 93 ist damit zwischen Rosenheim–Kiefersfelden vollständig versorgt. Durch die DAB+ Sendeanlage Inntal Ebbs 7A kann zudem eine gute Versorgung auf der Inntal Autobahn A 12 bis Innsbruck erreicht werden. Die Versorgung in den Regionen Oberland und Südostoberbayern erhöhen sich in der Klasse „Indoor“ von 91,6 Prozent auf 92,3 Prozent und in der Klasse „Outdoor“ verbessert dich die Versorgung von 98,1 Prozent auf 98,6 Prozent (Einwohnern). Damit werden ca. 9.000 Einwohner mehr in der Klasse „Indoor“ und ca. 6.700 Einwohner in der Klasse „Outdoor“ im Versorgungszielgebiet OberlandSüdostoberbayern versorgt.

Das Netz Oberbayern Süd 7A umfasst aktuell die Radiostationen 106,4 TOP FM, Alpin FM, Bayernwelle SüdOst, Münchner Kirchenradio, Radio Alpenwelle, Radio BUH, Radio Charivari Rosenheim, Radio Galaxy Rosenheim, Radio ISW und Radio Oberland

###

Quelle: BDR