DAB+ in Bayern: Ausschreibung für Übertragungskapazitäten im Versorgungsgebiet Allgäu

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat eine Ausschreibung zur Nutzung von digitalen terrestrischen Übertragungskapazitäten im DAB+ Versorgungsgebiet Allgäu (Kanal 8B) veröffentlicht. Durch den Verzicht auf Programmverbreitung durch den Veranstalter RSA Radio stünden zwei mal 72 bis 96 CU zur Verfügung. Die Kapazitäten könnten voraussichtlich ab 1. Juli 2020 im Rahmen der Ausbaustufe 2 genutzt werden. Die Ausschreibung endet am 17. April 2020.

Die Ausschreibung erfolgt mit Unterstützung und in enger Abstimmung mit der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, weil das DAB-Netz Allgäu (8B) die länderübergreifende DAB+ Versorgung für Bayern und Baden-Württemberg in den Regionen Donau-Iller, Allgäu und Bodenseeraum garantiert.

Zur Ausschreibung bitte hier klicken: https://t1p.de/v369

xxx

Quelle: BLM