DAB+ in Mitteldeutschland: Mehr Reichweite, mehr Programm!

Pressemeldung unseres Partners Divicon Media

Das Jahresende 2023 steht in Mitteldeutschland ganz im Zeichen von DAB+, mit neuen Sendestandorten, mehr Programm und einem Ausblick auf zusätzliche Vielfalt für Radionutzer. So hat Infrastruktur- und Radio-as-a-Service-Anbieter DIVICON MEDIA durch die Inbetriebnahme der DAB+ Sendestandorte Inselsberg und Jena am 18.12.2023 die Reichweite des DAB+ Landesmux im Freistaat Thüringen auf rund 1,55 Millionen (Mobile) bzw. 0,82 Millionen (Indoor) nahezu verdoppelt. Zudem ermöglicht der Sendestandort Jena auch die Übertragung erweiterter Programminformationen wie Logo und Slideshow.

„Fast zwei Drittel der Menschen in Thüringen sind nun in der Lage, das Angebot des DAB+ Landesmuxes zu empfangen“, freut sich Franz Coriand, Geschäftsführer bei DIVICON MEDIA. „Damit haben wir gemeinsam mit den Programmveranstaltern und der verantwortlichen Thüringer Landesmedienanstalt einen Riesenschritt nach vorn gemacht. Denn mehr digitale Reichweite bedeutet vor allem neue Nutzer und damit mehr regionales Engagement sowie höhere Vielfalt. Wir sind stolz ein Teil dieser Erfolgsgeschichte zu sein!“

Parallel bereitet sich DIVICON MEDIA auf die Aufschaltung weiterer Programme in Sachsen vor. Seit Kurzem ist mit Hitradio RTL ein weiteres Radioprogramm in Freiberg on-air, nun sollen viele weitere im ganzen Freistaat folgen. Grundlage hierfür ist die am 24. Oktober veröffentlichte Ausschreibung von Übertragungskapazitäten der lokalen DAB+ Multiplexe in Chemnitz, Dresden, Leipzig und Freiberg seitens der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM). Bereits seit 2018 betreibt DIVICON MEDIA sämtliche sächsischen DAB+ Lokalmuxe mit einem stetig wachsenden Programm-Ensemble.

###

Quelle: Divicon