DAB+ in Baden-Württemberg: Neue Sendeanlage in Ravensburg verbessert Empfang

Am heutigen Donnerstag hat die „ON AIR support GmbH“, der Netzbetreiber des landesweiten Multiplexes in Baden-Württemberg, einen neuen DAB+ Senderstandort in Ravensburg in Betrieb genommen. Bereits Anfang März ging zudem eine DAB+ Sendeanlage auf dem Raichberg in der südwestlichen Schwäbischen Alb an den Start. Durch den sukzessiven Ausbau des Sendernetzes wird das Verbreitungsgebiet der privaten Rundfunkveranstalter in Baden-Württemberg kontinuierlich vergrößert.

Netzausbau dank LFK Förderung
Die Programme der 16 privaten Rundfunkveranstalter des landesweiten DAB+ Multiplexes im Kanal 11B waren bisher vorrangig in Ballungsräumen und entlang wichtiger Verkehrsrouten empfangbar. Dank des stetigen Ausbaus des DAB+-Sendernetzes sind sie nun zunehmend auch in den ländlicheren Regionen Baden-Württembergs hörbar. Die LFK, die Medienanstalt für Baden-Württemberg, unterstützt im Rahmen ihrer Infrastrukturförderung gezielt den Aufbau neuer Standorte.

Erhalt der vielfältigen Hörfunklandschaft
Mit dem Ausbau des DAB+-Sendernetzes wird das Audioangebot in Baden-Württemberg deutlich vergrößert. Vielfältige Inhalte können über mehr Verbreitungswege ausgespielt werden. LFK Präsident Dr. Wolfgang Kreißig, zeigt sich darüber erfreut: „DAB+ bedeutet nicht nur bessere Qualität und Klang, sondern auch mehr Vielfalt für die Hörerinnen und Hörer. Deshalb ist es unser Ziel, den Bürgerinnen und Bürgern in Baden-Württemberg möglichst flächendeckend auch den digitalen Empfang ihrer privaten Hörfunkprogramme zu ermöglichen.“

xxx

Quelle: LfK