News

Aktuelles rund um DAB+

Erfolgreicher Test mit Digitalradio im Kabel

PRESSEMITTEILUNG unseres Partners Bayerische Landeszentrale für neue Medien

Fachgespräch in Bayreuth zeigt Alternative für Nutzer und Netzbetreiber DAB+-Empfang via Kabel ist eine Alternative mit vielen Vorteilen für Kabelkunden sowie kleinere und mittelständische Netzbetreiber. Das haben erfolgreiche Feldversuche in Bayern gezeigt, die gestern bei einem Fachgespräch in Bayreuth mit Geräteherstellern, Netzbetreibern Sendervertretern und Fachjournalisten diskutiert wurden. Nach der Digitalisierung des Breitbandkabels, die in Bayern seit Ende 2018 abgeschlossen ist, kann Radio in vielen Kabelanlagen nur noch über einen DVB-C-Receiver empfangen werden. Um eine nutzerfreundliche Alternative für den Radioempfang via Kabel zu finden, hat sich eine Arbeitsgruppe aus der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BKM), dem Bayerischen Rundfunk (BR), Bayern Digital Radio (BDR), Technikdienstleister TMT sowie den Netzbetreibern Kabel Baumann und M-net gebildet und ein Whitepaper entwickelt. Das zeigt Lösungen auf, wie DAB+-Radioprogramme aus verschiedenen Signalquellen aufbereitet und in neuen Multiplexen für die Kabeleinspeisung zusammengestellt werden können. Kabelkunden brauchen lediglich … Weiterlesen

DAB+ und der New Music Award – Neue Hotlist von jungen ARD-Programmen und Deutschlandfunk Nova

Welche Bands, welche Künstlerinnen und Künstler werden 2019 groß? Die jungen Programme der ARD und Deutschlandfunk Nova wagen eine Prognose und stellen auf www.newmusicaward.de erstmals 16 Acts vor, die dieses Jahr den Durchbruch erleben könnten. Präsentiert werden unter dem Titel „NEW MUSIC 2019 – “ unter anderen die Berliner Ausnahmesängerin ILIRA, die Indierocker Giant Rooks aus Hamm und der R’n’B- und HipHop-Shootingstar Ace Tee aus Hamburg. Weiterlesen

DAB+ in Frankreich: Vermarktungspflicht für DAB+ Radios in Kraft

Nachdem das bisher in Frankreich ausgebaute DAB+ Netz 21,3 Prozent der französischen Bevölkerung erreicht, tritt die DAB+ Vermarktungspflicht in Kraft. Das heißt, es dürfen nur noch Geräte zum Verkauf angeboten werden, die DAB+ empfangen können. Der Gesetzgeber hatte die Sperrklausel auf einen Wert von 20 Prozent festgeschrieben. Die schrittweise Modernisierung des Empfängerparks erfolgt in drei Phasen. Weiterlesen

DAB+ Katastrophenwarndienst: Fraunhofer IIS mit EWF Dauertest

Seit Mitte November 2018 werden in Erlangen auf dem DAB+ Sender des Fraunhofer IIS regelmäßig EWF-Testalarme für den Test spezieller Empfangsgeräte ausgesendet. EWF (Emergency Warning Functionality) ist eine neue Form der barrierefreien Alarmierung innerhalb weniger Sekunden, die der digitale terrestrische Rundfunkstandard DAB+ bietet und im Katastrophenfall auch im Standby befindliche Empfänger aktivieren kann. Weiterlesen

DAB+ in Österreich: Neue nationale Radioprogramme

Nach dem Start des regionalen DAB+ Netzbetriebes für die Ostregion Österreichs im April 2018, startet das DAB+ Netz mit mehr österreichweiten Radioangeboten nun am 28. Mai 2019 und somit eine neue Ära des Hörfunks in Österreich. Der ORS comm GmbH & Co KG (ORS) wurde am 2. August 2018 die Zulassung für den Betrieb der bundesweiten Multiplex-Plattform für digitalen terrestrischen Hörfunk im Standard DAB+ (MUX I) für die Dauer von 10 Jahren erteilt. Innerhalb der nächsten drei Jahre sollen zunächst die Landeshauptstädte und wichtige Verkehrswege versorgt werden, bei einer geplanten Gesamtabdeckung von rund 83 Prozent der österreichischen Bevölkerung. Weiterlesen

DAB+ im Auto: Hersteller vor Umsetzung der Digitalradio-Pflicht

PRESSEMITTEILUNG unseres Partners WorldDAB

Auf der Brüsseler Motorshow haben sich Automobilhersteller, Regulierer und Rundfunkveranstalter über nächste Schritte bei der Umsetzung der neuen, EU-weiten Digitalradio-Pflicht für Neuwagen verständigt. Weiterlesen