Kategorie

Programm

DAB+ in Polen: Privater Mux in Warschau startet

Der jüngst für einen einjährigen Testlauf lizenzierte Netzbetreiber BCAST hat seinen ersten privaten Großstadt-Multiplex über das digital-terrestrische Radio DAB+ in Polen gestartet. Das Angebot in der Hauptstadt Warschau ist jedoch noch ausbaufähig und beinhaltet zum Start nur vier Programme: die lokalen Sender Radio Kolor und Muzo.fm sowie die nationalen Wellen Radio Maryja und Radiojazz.fm. Gesendet wird im Kanal 10A. Weiterlesen

DAB+ in Kaltenkirchen: NDR vergrößert Sendeangebot und Reichweite

Radiohörer im Raum Kaltenkirchen bekommen ihre NDR Programme jetzt in noch besserer Qualität. Der neue DAB+ Sender bei Henstedt-Ulzburg versorgt die Region zwischen Rellingen, Barmstedt, Kellinghusen, Rickling, Bad Segeberg, Bad Oldesloe und Ahrensburg.
Weiterlesen

DAB+ in Baden-Württemberg: radio B2 startet auf Kanal 11B

radio B2 Deutschlands Schlager-Radio ist ab jetzt auch in Baden-Württemberg zu hören. Ob in Mannheim, Ulm, Stuttgart oder Freiburg: Schlagerfans im Südwesten Deutschlands haben Grund zur Freude. Die Hits von Helene Fischer, Roland Kaiser, Vanessa Mai, Howard Carpendale und vielen weiteren Topstars können jetzt in bester Klangqualität empfangen werden. Weiterlesen

Deutschlandradio stellt in Mittenwald und auf Helgoland vollständig auf digitale Technik mit DAB+ um

Im Herbst 2018 wird Deutschlandradio als erste öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt in Deutschland in zwei bisherigen UKW-Verbreitungsgebieten vollständig auf eine rein digitale Hörfunkverbreitungstechnik mit DAB+ umstellen. Auf Deutschlands einziger Hochseeinsel Helgoland (ab 28. September) und in der Region Mittenwald/Krün/Wallgau im oberen Isartal (ab 4. Oktober) und werden dann die Programme Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und auch Deutschlandfunk Nova sowie der Sonderkanal Dokumente und Debatten digital über Antenne empfangbar sein, zusammen mit dem kompletten Programmangebot im bundesweiten DAB+Multiplex im Kanal 5C. Nach einem einmonatigen Simulcastbetrieb wird anschließend in den beiden Modellregionen die parallele analoge UKW-Ausstrahlung der bisherigen zwei Deutschlandradio-Programme eingestellt. Weiterlesen

mabb-Medienrat vergibt neue DAB+ Kapazitäten für Berlin und Brandenburg

In keiner anderen Region in Deutschland sind derzeit mehr DAB+-Programme auf Sendung als in der Hauptstadtregion. Die Weichen dafür hat der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) in seiner Sitzung am 28. August 2018 gestellt. Das Gremium hat über die Vergabe und Neubelegung der derzeit verfügbaren DAB+-Kapazitäten in der Region entschieden. „Rechtzeitig zur IFA 2018 können rund 60 Programme in Berlin und Brandenburg über DAB+ empfangen werden“, so Prof. Dr. Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des Medienrats. „Wir freuen uns, die führende Rolle, die Berlin und Brandenburg bei der Einführung neuer Verbreitungswege immer wieder spielen, unterstreichen und die Vielfalt im Radio weiter ausbauen zu können.“ Weiterlesen

DAB+ in Sachsen: Kultradio und radio B2 mit Zulassungen für lokalen DAB+ Multiplex in Freiberg

Der Medienrat der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) befasste sich in seiner Sitzung am 20. August 2018 mit den zwei Bewerbern auf eine im Mai initiierte Ausschreibung zur Zuweisung von Übertragungskapazitäten im Rahmen einer zeitlich befristeten Erprobung mit Rundfunk und Telemedien im DAB+-Standard zur Versorgung des Stadtgebietes Freiberg. Es handelte sich hierbei um Restkapazitäten von 92 CU (Capacity Units), die weiteren ein bis zwei Hörfunkprogrammen oder Telemedien Platz im bereits seit Januar 2018 bestehenden lokalen DAB+-Multiplex in Freiberg bieten. Weiterlesen

Digital ist besser: DAB+ überzeugt in der Media Analyse

Pressemitteilung Digitalradio Büro Deutschland

In der zweiten Media Analyse Audio 2018 schneiden Programmanbieter, die auf die Verbreitung von DAB+ setzen, gut ab. Erstmals weist die von der ag.ma veröffentlichte Studie ma Radio 2018/II verifizierte Hörerzahlen für Veranstalter von DAB+ Digitalradio aus und signalisiert damit auch gegenüber der werbetreibenden Wirtschaft, dass mit DAB+ belastbare Reichweiten erzielt werden. Weiterlesen